Kleine Residenz im Wandel der Zeit

unter diesem Leitgedanken steht der literarische Spaziergang durch Kirchheimbolanden, zu dem die Stadtbibliothek und der Donnersberger Kunstverein e.V. am Sonntag, 16. September 2018 alle Literatur- Kunst- und Geschichtsbegeisterten und natürlich auch alle Neugierigen ganz herzlich einladen möchten.

Der bekannte Kaiserslauterer Schauspieler Rainer Furch, Mitglied des Ensembles am Pfalztheater, übernimmt die Rolle des Geschichtenerzählers und verknüpft die Kirchheimbolander Vergangenheit mit Geschichten, Anekdoten, Märchen und Gedichten aus sieben Jahrhunderten.

Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von der Violinistin Charlotte De Gezelle mit Kompositionen von Telemann und Bach.

Der Rundgang durch die Kirchheimbolander Altstadt beginnt um 15.00 Uhr bei der Stadtbibliothek Kirchheimbolanden und endet um ca. 18.00 Uhr im Westflügel der Orangerie.

Karten zum Preis von 10 Euro inclusive 1 Glas Wein / Sekt und Häppchen sind im Vorverkauf bei der Stadtbibliothek Kirchheimbolanden erhältlich.

Die Stadtbibliothek Kirchheimbolanden lädt am 4. Juni 2018 um 16.30 Uhr alle Schulkinder, die die erste oder zweite Klasse besuchen, zu dem Bilderbuchkino: „Der Mondscheindrache“  mit anschließendem Basteln ein.

Wer hat nicht schon mal davon geträumt, dass die Figuren aus Büchern lebendig werden? Genau das passiert Philipp in einer zauberhaften Mondnacht. Ein kleiner Drache springt aus seinem Buch, verfolgt von einem grimmig dreinblickenden Ritter. Zum Staunen bleibt Philipp jedoch keine Zeit, denn gerade als er dem armen Drachen zu Hilfe kommen will, schrumpft er selbst. Wie aber kämpft man gegen einen gemeinen Ritter, wenn man nur noch daumengroß ist?

Der Unkostenbeitrag beträgt 1,-€

Es können max. 12 Kinder an der Veranstaltung teilnehmen. Daher wird um rechtzeitige Voranmeldung bis zum 1. Juni 2018 gebeten.

Die Entstehung der Schrift ist eines der spannendsten Kapitel in der Geschichte der menschlichen Zivilisation. Sie bildete die Voraussetzung für die Entwicklung der Wissenschaften, der Entstehung von Literatur und ermöglichte die detailgetreue Übermittlung von Erfahrungen und Entwicklungen von Generation zu Generation. Doch wie alle kulturellen Errungenschaften des Menschen ist auch sie einem ständigen Wandel unterworfen.

In unserer Workshop-Reihe für Kinder von 8 bis 12 Jahren gehen wir (kindgemäß) den Fragen nach, wie sich die Schrift und das Schreiben seit dem Mittelalter verändert haben, ob neue Arten des Schreibens erfunden wurden und wie die Menschen davon profitieren.

 

Die Workshop-Reihe besteht aus fünf Einzelveranstaltungen.

 

4. Juli - Auf den Spuren der Mönche und Ritter

 

Wir beschäftigen uns mit der Frage, wie man im Mittelalter die Bücher schrieb. Dann üben wir eine mittelalterliche Buchschrift und schreiben eine Ritterregel mit Gestaltung eines Initials.

 

11.Juli - Das Geheimnis der schwarzen Kunst

 

In diesem Workshop geht es um Johannes Gutenberg und seine weltverändernde Erfindung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern. Wie Buchdruck funktioniert, erproben wir dann mit der mobilen Druckwerkstatt des Gutenberg-Museums Mainz und gestalten eigene Texte.

 

18.Juli - Mit dem Wunderkind auf Reisen

 

Am 9. Juni 1763 bricht der erst 7-jährige Wolfgang Amadeus Mozart zu einer Reise kreuz und quer durch Europa auf. Erst dreieinhalb Jahre später wird er nach Salzburg, seiner Heimatstadt, zurückkehren. Als Erwachsener wird er im Januar des Jahres 1778 auch Kirchheimbolanden besuchen. Wir begleiten ihn auf seinen Reisen und schreiben, so wie er, mit Gänsefeder und Tinte.

 

 

 

25. Juli - SOS – Save our souls

 

"41° 46'N 50° 14'W - Sinken - brauchen sofort Hilfe". Als der Funker der Titanic am 15. April 1912 um 0.10 Uhr diesen verzweifelten Notruf morste, war das Schicksal des legendären Schiffs längst besiegelt. Nach einer Kollision mit einem Eisberg versank es auf seiner Jungfernfahrt von Großbritannien nach Amerika in den Fluten des Atlantiks.Jede Rettung durch andere Schiffe kam zu spät. Das lag unter anderem auch daran, dass der Funker der nahe gelegenen Californian die Katastrophe schlicht verschlief. Obwohl die Besatzung Leuchtsignale der sinkenden Titanic sah, vergaß sie, ihren Funker zu wecken. Dieser hätte die SOS-Signale der Titanic erkennen und damit eine Katastrophe verhindern können. Von über 2.500 Passagieren der Titanic überlebten nur 706 das Unglück.

Doch - was ist das überhaupt: Morsen? Wer hat es erfunden - und morst man heute eigentlich noch? Zum Abschluss bauen wir ein einfaches Morsegerät.

 

1. August - Ich sehe so, wie du nicht siehst

 

Blind sein und trotzdem Bücher und Texte lesen können? Wie funktioniert das? Wir wandern auf den Spuren von Louis Braille und Helen Keller und ertasten eine neue Schrift.

 


 

 

Alle Workshops beginnen mit einer Erzählung (Buchauszug, Kurzgeschichte) zum ausgewählten Thema. Bevor der praktische Teil beginnt, folgen noch einige Hintergrundinfos zu Geschichte und Technik. Die von den Kindern angefertigten Werkstücke dürfen anschließend mit nach Hause genommen werden.

 

Es wird je nach Workshop ein Unkostenbeitrag zwischen 2,- und 6,- € erhoben.

Die Workshops beginnen jeweils um 10.00 Uhr und dauern ca. zwei Stunden. Es können maximal 12 Kinder pro Workshop teilnehmen. Eine Voranmeldung zu den Workshops ist notwendig.

 

Bild: Immanuel Giel /  https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Alphabete.png#/media/File:Alphabete.png

Die Stadtbibliothek Kirchheimbolanden lädt am 18. Juni 2018 um 16.30 Uhr alle Kinder im Alter von 4 bis 5 Jahren zu dem Bilderbuchkino "Da ist eine wunderschöne Wiese" mit anschließendem Basteln ein.

"Da ist eine wunderschöne Wiese", sagt Herr Timtim, "hier wollen wir bleiben." Und alle Leute aus der Stadt stimmen ihm zu. Natürlich muss man Zäune bauen und Wege, Häuser und Garagen errichten, Kühlschränke mitbringen und Fernsehapparate. Bis die Gäste, die am Sonntag aus der Stadt kommen, fragen: "Wo ist denn eigentlich eure Wiese?" Da wird Herr Timtim zum ersten Mal nachdenklich – und findet einen Ausweg.

Der Unkostenbeitrag beträgt 1,-€

Es können max. 12 Kinder an der Veranstaltung teilnehmen. Daher wird um rechtzeitige Voranmeldung bis zum 15. Juni 2018 gebeten.